Willkommen in der Sandwichbar

In der Sandwichbar Interlaken steht jeweils eine Auswahl an frisch zubereiteten Sandwiches in der Kühlvitrine bereit. Sie können sich jedoch auch  Ihr Wunschsandwich von uns zusammenstellen lassen und es wird sofort gefüllt so wie Sie es mögen. Schon haben Sie eine kleine Mahlzeit, ein Znüni oder Zvieri.Haben Sie in Ihrem Büro eine kleine Feier oder eine lange Sitzung, bestellen Sie bei uns die Sandwiches.

Gesund und nahrhaft

Das heutige Sandwich soll den Ansprüchen genügen, die wir an eine gesunde und ausgewogene Ernährung stellen. Gerade seine Hauptzutat, das Brot, weist ein hoher Gehalt an Ballaststoffen und wertvollen Kohlenhydraten auf und ist ein wichtiger Energiespeicher. Wunderbar ergänzt wird das Brot durch den Belag aus Gemüse, Salat, Fleisch oder Käse. Man darf es also ohne Reue geniessen.

 

 

Ein Lord in Interlaken - die Legende

Was für einen weiten Weg hat das Sandwich seit seiner Erfindung im 18. Jahrhundert zurückgelegt! Nicht die Amerikaner sollen es erstmals kreiert haben und auch nicht die Eingeborenen der Sandwich-Inseln, wie der Name vermuten lassen könnte.
Das Sandwich wurde nach John Montagu, dem vierten Grafen von Sandwich, benannt.
Er lebte von 1718 bis 1792 in der englischen Grafschaft Kent und konnte das Kartenspielen nicht lassen. Von seinem Diener liess sich Graf Sandwich das Essen zwischen zwei Brotscheiben legen und konnte so mit einer Hand essen, während er mit der anderen Hand die Karten hielt. Darauf bestellten die Mitspieler ebenfalls „ein Brot wie Sandwich“ und dies war die Geburtsstunde des Sandwich.
Der Duden hat nicht recht, wenn er das Wort Sandwich mit belegtem Brötchen definiert. Unser Lord würde protestieren, denn ein belegtes Brötchen würde ihm beim Spielen nicht dienen.